„Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn.“ -George Carlin-

…ausser wir wollen etwas von ihm. Dabei ist Solidarität und Zusammenhalt gerade in der jetzigen Situation so wichtig. Anstatt den Nachbarn z. B. zu fragen, ob man ihm etwas vom Einkaufen mitbringen kann, wird beobachtet und kritisiert: „Wie kann man als Risikopatient noch einkaufen gehen?“ Ich habe das Gefühl, einige suchen förmlich nach Fehlern bei den anderen. Meckern ohne zu hinterfragen und nachzudenken. Und ja nicht vor der eigenen Haustüre kehren. Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit waren einmal, jetzt scheint schlechte Laune und Aggressivität gegen alles und jeden modern zu sein. So schade! Wo soll das nur hinführen?

Ich weiss, das war jetzt auch gemeckert, aber das musste einmal raus 😉

Sonnige Grüsse

Jana ☀️